+49 (0)157 89315115 (Marieke) +49 (0)173 6174700 (Thias)

info@herzens-arbeit.de

Top

Der Frei-Sein-Prozess – eine kurze Anleitung

Bevor du anfängst, lass einen Moment Stille einkehren. Entspanne den Körper zuerst: strecke Arme und Beine aus, mache Seufzer oder gähne. Schließe die Augen. Lass den Atem frei fließen. Lass den Mund leicht geöffnet. Lass die Stille wirken ohne damit etwas zu tun. Erinnere dich daran, dass "fühlen" Bewusstsein ist, keine Tätigkeit ist.   Hier die Anleitung zum "Frei-Sein-Prozess" als pdf Zum Download als pdf der "Frei-Sein-Prozess" Lass deinen Verstand das Problem fokussieren. Beschreibe es in meditativer Haltung und sprich langsam. Lenke deine Aufmerksamkeit ins Herz und ins Fühlen ohne etwas zu tun. Schreibe alle stressigen Gedanken*, die aus der Tiefe auftauchen so genau und präzise wie möglich auf. ** So findest du immer mehr und klarer die wirklichen mentalen Ursachen der ganzen leidvollen oder problematischen Geschichte. Entdecke die...

Fühlen-können ist reine Übungssache

Übung(en) macht den Meister Hier sind ein paar Hinweise und Mini-Übungen aus der jahrelang-bewährten Praxis. Vielen Menschen haben durch diese kleinen Übungen ihre Fähigkeit Gefühle und tiefere Empfindungen wahrzunehmen enorm gestärkt. Und mehr noch: diese Übungen stärken auch den Kontakt zu Intuition und zum Herzen - wenn das mal keine Motivation sein könnte...

Gelebte Umkehrungen The Work Herzens-arbeit Living turnarround

Die Weisheit des Tuns: gelebte Umkehrungen

Die Weisheit des Tuns: gelebte Umkehrungen Wie bringe ich die Erkenntnis der inneren Arbeit ins Leben? In jeder tiefgehenden inneren Arbeit werden alte Gedankenmuster und Emotionen losgelassen. Diese innere Wandlung wird oft als Erkenntnis oder Einsicht erfahren. Natürlich wird sich auch ab dem Moment unser Fühlen und Handeln ändern. Doch oft gibt es Schwierigkeiten diese neuen Einsichten ins Leben zu bringen. Um diesen Prozess der Wandlung richtig und mit Kraft ins Leben zu bringen kannst du mit "gelebten Umkehrungen" deine Achtsamkeit lenken. Denn viel mehr als Gedanken, verknüpft das handeln uns mit der Welt. Zitat: "Nicht an den Worten werden sie gemessen, sondern an ihren Taten" Don Bosco   Was sind Umkehrungen und warum sollte ich damit arbeiten? In meiner Studentenzeit ist mir immer wieder aufgefallen, dass die Menschen manchmal bestimmte Dinge...

Schmerz ist unvermeidbar – Leiden ist eine Entscheidung

Wie Leiden entsteht Sobald wir innerlich Widerstand “unterstützen”, beginnt das Unwohlsein und Leiden sich mehr und mehr zu manifestieren. Unbemerkt trennen wir uns von unserem Herzen und vom Leben selbst ab. Dadurch, dass wir die “negativen” Gefühle nicht zulassen, verdrängen wir gleichzeitig auch die “positiven” Gefühle.   Denn einige der “Mechanismen” der Verdrängung (Unterdrückung des freien Atem-Flusses, Gedankenkonzepte über Gefühle, körperliche Verspannungen, etc…) machen keinen Unterschied zwischen negativen und positiven Gefühlen – es werden einfach alle Gefühle reduziert und schließlich bis auf ein scheinbar “ungefährliches” Minimum verdrängt. Wir alle wissen, dass sich Gefühle nicht komplett abstellen lassen – zum Glück! Wenn wir uns mehr und mehr von den Gefühlen “trennen” und nur noch den angenehmen, oberflächlichen Gefühlen hinterherlaufen, nehmen wir unbemerkt einen Riesen-Nachteil in Kauf: wir hören die Sprache unseres...

Das Fühlen wieder lernen

Das Fühlen wieder lernen In unserem Tiefer-Fühlen-Programm bringen wir den Menschen einen einfachen und teifgehenden Weg nahe “das Fühlen wieder lernen” zu können. Wir sind nicht so naiv, dass wir glauben, dass du vom Lesen dieser Zeilen alleine in die Lage versetzt wirst, deine Gefühle wieder zu fühlen. Doch sehen wir es ähnlich wie mit dem Fahrrad-fahren-lernen: es ist einfach und wenn jemand beginnst damit zu üben, wird es nicht lange dauern, bis er die ersten Runden drehen kann. Das geht nur in der Praxis. Das Tiefer-Fühlen-Programm ist ebenso mehr eine Praxis-Erfahrung als ein Wissen”, das vermittelt werden könnte durch Lesen eines Buches. Sorry – funktioniert so nicht.   Gute Nachrichten: "Gefühle wieder zuzulassen" ist keine Raketen-Wissenschaft – Jeder kann es. Das genau ist auch die gute Nachricht: es...

X